Tutorial: Google Search Console einrichten

Juhu, deine Webseite ist endlich fertig. Sie ist wunder schön geworden, hat dich viel Schweiß und Nerven gekostet damit nun endlich alles aussieht wie du es dir wünscht. Doch in den Google Suchergebnissen will sie einfach nicht erscheinen?

Dann kann es helfen, die Webseite bei Google erst einmal anzumelden. Am besten über Google Analytics und der Google Search Console.

Zwar ist es im Grunde genommen nur eine Frage der Zeit, bis neue Webseiten automatisch von Google in den Index aufgenommen werden, dennoch ist es durchaus sinnvoll, den Vorgang zu beschleunigen und die eigene Webseite bei Google anzumelden.

Hierzu stellt der Such-Gigant sogar für Webmaster ein eigenes, kostenloses Tool zur Verfügung: Die Google Search Console. Das Einrichten dieses Werkzeugs ist eigentlich super einfach, aber aufgrund der zahlreichen Möglichkeiten, die bestehen, um die eigene Webseite einzureichen, ist es gerade für Ungeübte recht unübersichtlich. Meine kostenlose, sehr ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt dir genauestens auf, wie du vorgehen kannst, um deine Webseite mit diesem hilfreichen Tool zu verbinden und das Google-Analytics Konto einrichten kannst. 

Die Google Search Console und Google Anaytics: das Dream-Team 

Für den ersten Schritt ist die Search Console absolut nützlich, um die eigene Webseite bei Google anzumelden und somit den Indexier-Vorgang zu beschleunigen. Doch nicht nur das: Über die Search Console erhalten Webmaster Warnungen und Hinweise über Fehler und Verbesserungspotenziale auf der Seite. Außerdem ist dort abzulesen, welche anderen Internetseiten auf die eigene Seite verlinken und – das SEO-Schmankerl schlechthin – Webmaster bekommen die Suchanfragen auf dem Silbertablett serviert, die zu Seitenaufrufen geführt haben. Und zwar nicht nur wie oft das Keyword eingegeben wurde, sondern auch wie oft es geklickt wurde und auf welcher Position in den Google Suchergebnissen die Seite mit dieser Suchanfrage zu finden ist. Und das ist nur die Spitze des Eisbergs!

Du siehst, die Search Console ist absolut unverzichtbar und sollte immer der erste Schritt sein, wenn du wirklich effiziente und nachhaltige Suchmaschinen-Optimierung betreiben willst.

Google Analytics stellt dir alle Daten zur Verfügung, die du zur Webseiten-Analyse benötigst. Gemeinsam sind diese beiden Google-Tools ein regelrechtes Dream-Team und sollten definitiv immer gemeinsam genutzt werden, wenn es um Suchmaschinenoptimierung geht. 

Wie du am besten vorgehst, um deine Webseite bei Google anzumelden, erkläre ich dir in meinem Tutorial! 

Inhalte des Tutorials:

  1. Was ist die Search Console?
  2. Search Console einrichten via Domain-Präfix am Beispiel 1&1, United Domains und WordPress
  3. Search Console einrichten via HTML-Code und via Analytics
  4. Google Analytics einrichten am Beispiel von WordPress, WIX und Jimbo
  5. Ein Einblick in die Search Console.

Du hast bereits deine Seite mit der Search Console verbunden aber weißt nichts so recht damit anzufangen? Dann hilft dir sicherlich meine kleine Einführung:

Die 5 wichtigsten Menüpunkte der Search Console!

Tutorial: Webseite mit Google Search Console verbinden

Sei schlau und verbinde deine Webseite mit der Google Search Console. Mein kostenloses Tutorial wird dir dabei helfen. Für das Tutorial bitte hier eintragen:

Auf die Warteliste eintragen

Das Besondere an meinem Kurs wird sein, dass du dir die Module einzeln kaufen kannst. Mittels einem kurzem Quiz kannst du dein Wissen testen und wenn du merkst, dass du noch Bedarf hast in einem Thema dein Wissen zu vertiefen, dann kaufst du das Modul. Die Module werden ausführlich sein, aber niemals so, dass du Wochen lang dafür brauchen wirst. Hier erhälst du mein komplettest SEO-Wissen der letzen 7 Jahre – mach dich zum SEO-Profi und setze dich auf die Warteliste. Die Kosten pro Modul werden sich zwischen 50 und 80 Euro belaufen! Verpasse nicht den Start und trag dich ein:.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close